studio projects


LEGELISMUS

English Version

Seit 1998 bestehendes Studio-Projekt im Legoluft-Studio, welches ab 2006 als Projekt Legoluft fortgesetzt wird. In den fünf Jahren wurden 5 Alben fertiggestellt:

Feels Fine (2003)             Atari Tunes (2002)             Loch Ness (2001)

[Abbildung] [Abbildung] [Abbildung]

           Die drei ??? (2000)                  Transformationen (1999)

[Abbildung] [Abbildung]


Feels Fine

Das 2003 produzierte Album "Feels fine" wurde von mehreren Gastmusikern wie der Pop-Sängerin Wencke "Wy" Möller, Andreas Hüging und Sue gefeatured.

Dieses bunte Album enthält sowohl Dance-Tracks und Popsongs als auch Athmosphären und Filmmusik-Tracks.

[Abbildung] [Abbildung]

Zur Auswahl


Atari Tunes

Das Album Atari Tunes von 2002 enthält 4 Tracks, die aus gesampelten Atari 2600 Spieleconsolen-Sound produziert wurden.

Durch einen Festplatten-Chrash wurden die in wochenlanger Schnittarbeit gefertigten Samplebänke gelöscht, so dass letzendlich leider nur 4 Tracks produziert wurden. Eine schicksalhafte Hommage an den Computer als solches.

[Abbildung]

Zur Auswahl


Loch Ness

Das Album Loch Ness von 2001 ist bisher das techno-basierteste Projekt mit 9 Titeln. Insgesamt ist es sehr Beat betont und für den Dancefloor bestimmt.

Der Titel "Model 406-Revolverheld" ist eine Hommage an den Science-Fiction-Western-Film "Westworld" aus dem Jahre 1973 von Michael Crichton und "Gezarbeltes Zumbeln" ist die etwas kitschige Untermalung eines Gedichtes von Judith Maria Janson.

[Abbildung] [Abbildung]

Zur Auswahl


Neue Musik für die drei ???

Als grosser Fan der Hörspielserie Die drei Fragezeichen ??? und animiert durch die zunehmend schlechter werdende Musik auf diesen Hörspiel-Cassetten, komponierte ich neue Tracks, um sie den damaligen Produzenten von Europa anzubieten.

Mitte 2000 produzierte ich 20 Tracks, bei denen die Faktoren Thema, Melodie und Harmonie im Vordergrund standen.

[Abbildung] [Abbildung]

Zur Auswahl


Transformationen

Mein erstes vollständig mit einem PC-Sequencer produziertes Album aus dem Jahre 1999. Es basiert im Kern auf Samples verschiedener Genres und klingt daher sehr bunt. Es enthält Samples von den "Die drei ???"-Hörspielen, Slayer, David Sylvian, The Fixx, Roxy Music, Tangerine Dream, Beethoven, bis hin zu Soundschnipseln meiner Experimentalband E.

[Abbildung] [Abbildung]

Zur Auswahl


legoluft.de > music > studio projects > Legelismus